Sollten Sie mit einem Transmission-(Performance)-Tester oder einem Zertifizier arbeiten?

08/12/2017

Sollten Sie mit einem Transmission-(Performance)-Tester oder einem Zertifizier arbeiten?

LAN-Kabelzertifizierer sind die erste Wahl, wenn es darum geht, Twisted-Pair-Kabel zu testen. Aber sind sie auch für andere Applikationen die richtige Wahl? Und wann sollten Sie stattdessen mit einem Transmission-Tester arbeiten?

Kabel- und Netzwerk-Performance-Tester, wie Transmission-Tester, werden häufig in den gleichen Projekten wie Zertifizierer eingesetzt. Die richtige Auswahl hängt aber immer davon ab, wer für die Gewährleistung verantwortlich ist (der Kabelhersteller oder der Kabelinstallateur) und welche Anforderungen die Gebäudespezifikationen vorgeben.

Unsere Umfragen bei Kunden haben ergeben, dass die meisten Kabelinstallateure ihre Installationen eher für eigene Dokumentationszwecke als aufgrund von Kundenforderung testen und protokollieren. Wenn der Installateur die Leistungsparameter der Verkabelung/des Netzwerks mit einem Feldtester überprüft, hat er die Gewissheit, die korrekte Installation nachweisen zu können, wenn es nach Abschluss des Projektes zu etwaigen Reklamationen kommen sollte. Er ist also an einer Dokumentation interessiert, um Reklamationen zu den verwendeten Materialien oder zur Arbeitsausführung entgegentreten zu können. Der Installateur kann es sich demnach nicht leisten, ein Projekt nicht zu testen, selbst wenn der Kunde keine Testberichte verlangt.

Aus diesem Grund werden Zertifizierer so häufig genutzt. Sie sind die besten Tester, um nachzuweisen, dass die installierte Verkabelung die strengen Leistungsanforderungen erfüllt, die von den Normen der ISO/IEC und ANSI/TIA vorgegeben werden. Sie finden nicht nur defekte Komponenten und die Ursachen für Installationsfehler, sondern geben dem Installateur darüber hinaus die Sicherheit, dass es sich bei den Komponenten um Originalprodukte handelt.

Wenn ein Installateur aber nur auf Schicht 1 des Netzwerks testet und Simulationen ausführt, um sicherzugehen, dass das Kabel fehlerfrei die Daten zwischen zwei Punkten überträgt, dann würde ein Transmission-Tester ausreichen. Insbesondere dann, wenn er die Daten und Testergebnisse nur für seine Unterlagen benötigt. Angesichts der traditionell hohen Kosten für einen Kabelzertifizierer könnte ein Transmission-Tester für einige Anwender die bessere Wahl sein.

Allerdings gibt es noch eine andere Möglichkeit, die die Anforderungen vieler Installateure und Systemintegratoren erfüllt.

Ein Daten-Transmission-(Performance)-Tester wie der IDEAL Networks SignalTEK CT oder SignalTEK NT kostet nur 15–25 % eines LanTEK III Zertifizierers, obgleich diese Tester ebenfalls nach Leistungsstandards testen, die von der Industrie anerkannt sind. Ein Daten-Transmission-Tester ist äußerst einfach zu bedienen und für Teams vorteilhaft ist, die nicht den ganzen Tag über Tests ausführen. Sie bieten sich für Servicetechniker an, die im Lauf der Woche nur wenige Kabel oder Anschlüsse von aktiven Netzwerken testen müssen. Für diese Mitarbeiter ist es weniger sinnvoll, ständig einen Kabelzertifizierer im Servicefahrzeug mitzuführen, der eher selten gebraucht wird. Aufgrund der Marktumfrage sind wir bei IDEAL Networks sicher, dass viele Installateure mit einer Kombination aus Daten-Transmission-Testern und Zertifizierern besser beraten sind.

Vor diesem Hintergrund haben wir das Lösungspaket Test4Less entwickelt. Mit einer intelligenten Kombination aus Transmission-Testern und Zertifizierern profitieren die Unternehmen von einer höheren Produktivität und können ihr Betriebskapital optimaler einsetzen. Mit Test4Less könnten sie ihren Investitionsaufwand um bis zu 57 % reduzieren. Hier erfahren Sie mehr.

Kurz gesagt, Installateure sollten immer sicherstellen, dass in jedem Servicefahrzeug und bei jedem Team die Zertifizierer oder Transmission-Tester verfügbar sind, die für das jeweilige Projekt benötigt werden. So können sie eine hohe Produktivität gewährleisten und die Arbeiten mit Gewinn abschließen.

Aktuelle Artikel

  • Warum es so wichtig ist, eine LAN-Verkabelung zu zertifizieren? 04/09/2018

    LAN-Kabelzertifizierer sind die erste Wahl, wenn es um die Zertifizierung von Twisted-Pair-Verkabelungen geht. Aber warum sollten Installateure die Verkabelung überhaupt zertifizieren? 

    Mehr
  • LAN-Tester-Software-Update erfüllt Anforderungen an WLAN-Tests für 5 GHz 04/09/2018

    Für den Inline-Netzwerktester LanXPLORER Pro von IDEAL Networks gibt es jetzt ein neues Software-Update sowie neues Zubehör für WLAN-Tests bei 2,4 GHz und 5 GHz.

    Mehr
  • Sechs Gründe für das Testen von WLAN- und Kupfer-/Glasfasernetzen mit dem aktualisierten LanXPLORER™ Pro 31/08/2018

    Der Inline-Netzwerktester LanXPLORER Pro von IDEAL Networks wurde kürzlich aktualisiert. Hier sechs Gründe, warum Sie die Installation und Fehlerdiagnose Ihrer WLAN- und Kupfer-/Glasfasernetze mit dem aktualisierten LanXPLORER Pro ausführen sollten.

    Mehr
  • Vier gute Gründe, Kabel mit dem LanTEK™ III zu zertifizieren 28/08/2018

    LAN-Kabelzertifizierer sind die Tester der Wahl, wenn es um die Überprüfung von verdrillten Adernpaaren (Twisted Pair) geht. Hier erfahren Sie, wie der Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks die Kabelinstallateure dabei unterstützen kann.

    Mehr
  • Kostenloses Software-Update für den Kabelzertifizierer LanTEK III mit neuen praktischen Funktionen 14/08/2018

    Für den universellen Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks steht jetzt ein neues kostenloses Software-Update zur Verfügung, mit dem Installateure Kupfer- und Glasfaserkabel noch einfacher als je zuvor testen und zertifizieren können.

    Mehr