Senkung der Kosten für die Modernisierung von Zertifizierern

26/07/2016

Senkung der Kosten für die Modernisierung von Zertifizierern

Viele Netzwerkinstallateure sind dabei, ihren Bestand an Zertifizierern zu modernisieren. IDEAL Networks meint, dass diese Kosten durch eine intelligente Kombination aus Zertifizierern und Gigabit-Leistungstestern um bis zu 60 % gesenkt werden können.

„Heute sind viele Unternehmen gezwungen, ihre Zertifizierer zu modernisieren“, sagt Tim Widdershoven, Global Marketing Manager bei IDEAL Networks. „Unsere Untersuchungen zeigen, dass für einige Aufträge ein Zertifizierer wirklich unverzichtbar ist. Für 80 % der Arbeiten, die Kabelinstallateure ausführen, würde jedoch auch ein preiswerterer Kabeltester ausreichen. Das bedeutet, dass die Unternehmen in weniger Zertifizierer und andere anspruchsvolle Tester investieren müssten und daher Geld sparen könnten, ohne Kompromisse bei ihrem Leistungsangebot oder den Testergebnissen eingehen zu müssen.“

Zertifizierer, wie der LanTEK III von IDEAL Networks, werden zu einem höheren Preis angeboten, da die beim Testen eingesetzte HF-Technologie auch kostenintensiver ist. Mit seinen aussagekräftigen Fehlerdiagnosefunktionen hilft der LanTEK III den Kabelinstallateuren, die Arbeitsproduktivität weitestgehend zu steigern. Er gewährleistet, dass Steckverbindungen, Spleiße und Fehlerstellen umgehend identifiziert und repariert werden können. Hinzu kommt ein Akku mit extra langer Lebensdauer, der einen Dauerbetrieb von 18 Stunden ermöglicht. Auch tragen seine robusten Permanent-Link-Adapter der Kategorie 6A dazu bei, die Kosten niedrig zu halten. Sie vermeiden Ausfallzeiten und verringern den Wartungsaufwand.

„Wenn ein zertifizierter Leistungsnachweis oder eine Gewährleistung des Kabelherstellers benötigt wird, ist ein Zertifizierer für Installateure unverzichtbar“, erläutert Widdershoven. „Für die Mehrzahl der Aufträge, bei denen zwar Leistungsmessungen ausgeführt werden müssen, aber keine Gewährleistungsauflagen zu erfüllen sind, bietet sich dagegen ein Tester wie der SignalTEK NT von IDEAL Networks an.“

Der SignalTEK NT ist ein Netzwerk-Transmission-Tester, der den tatsächlichen Netzwerkverkehr simuliert, um das Leistungspotenzial der Datenkabel bei verschiedenen Anwendungen entsprechend den Gigabit-Ethernet-Normen nachzuweisen und zu dokumentieren. Damit unterscheidet er sich von anderen Produkten, die keine echten Ethernet-Frames übertragen und den Netzwerkverkehr daher nicht so effektiv simulieren können. Der Tester bietet zahlreiche nützliche Funktionen zum Verifizieren der einwandfreien Netzwerk- und Internetverbindung. Der gesamte Testprozess wird einfacher, schneller und preiswerter.

Widdershoven unterstreicht: „Der SignalTEK NT kostet deutlich weniger als ein Zertifizierer. Zudem ist er der einzige Tester seiner Klasse, der sowohl für Kupfer- als auch für Glasfaserverkabelungen einsetzbar ist. Somit entfällt die Notwendigkeit, in einen zusätzlichen Glasfasertester zu investieren. Alle diese Vorteile tragen zu Kostensenkungen bei.“

Zusätzlich zu den Einsparungen beim Modernisieren des Testerbestands zeichnet sich die Kombination aus LanTEK III und SignalTEK NT durch eine Reihe weiterer Vorteile aus, die dem Installateur helfen, die Produktivität zu steigern und die Kosten zu senken.

So unterstützen beide Produkte die kostenlose App IDEAL AnyWARE. Die App ermöglicht den Installateuren die Übertragung der Testdaten an Kollegen, ohne den Einsatzort verlassen zu müssen. Damit verbessert sich die Zusammenarbeit und es können mehr Aufträge termingemäß und zu geringeren Kosten direkt vor Ort fertiggestellt werden.

 „Da der Techniker die vorzulegenden Testergebnisse jetzt direkt vom Einsatzort, anstatt Tage später von einem Hotel oder Büro aus, übermitteln kann, verbessert sich der Cash-Flow und dem Kunden gegenüber kann der erfolgreiche Abschluss des Auftrags unverzüglich nachgewiesen werden.“ ergänzt Widdershoven. „Durch die Übermittlung der Leistungsnachweise an den Kunden unmittelbar nach Beendigung der Arbeit hat der Installateur zudem die Möglichkeit, fertiggestellte Einsätze sofort in Rechnung zu stellen.“

Aktuelle Artikel

  • Der Unterschied zwischen Kabelzertifizierung und Übertragungstests 20/04/2018

    Die richtige Entscheidung, ob ein Kabelzertifizierer oder ein Übertragungstester zum Einsatz kommen soll, kann mitunter nicht ganz einfach sein. Das gilt umso mehr, wenn die einzelnen Hersteller unterschiedliche Informationen bereitstellen.

    Mehr
  • Leistungstests an Sicherheits-, Alarm- und Kontrollsystemen sowie Sprach- und Datenleitungen 16/04/2018

    Wenn es um die Leistungsprüfungen geht, wird es immer schwieriger, Sprach- und Datensysteme von Alarm-, CCTV-, Zugangskontroll-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen zu unterscheiden. Mit heutiger Messtechnik ist das auch nicht mehr unbedingt vonnöten, denn es stehen zwischenzeitlich Leistungstester zur Verfügung, die die Datenübertragung und die Verkabelung unabhängig von der Applikation überprüfen können. 

    Mehr
  • Zubehör für den Kabelzertifizierer LanTEK II oder LanTEK III clever wählen 12/04/2018

    Der Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks ist bei vielen Firmen tagtäglich im Einsatz, da er die internationalen Zertifizierungsnormen der ISO/TIA einhält und eine breite Palette von Fehlerdiagnosefunktionen bietet.

    Mehr
  • Erster Tester für Überwachungskameras mit ONVIF-Protokoll und kompletter Netzwerkdokumentation 27/03/2018

    IDEAL Networks bringt den neuen SecuriTEST IP für Videokamerassysteme auf den Markt. Dieser neue Tester empfiehlt sich für die Installation, das Testen und die Fehlerdiagnose von IP-/digitalen-, HD-Koaxial- und analogen CCTV-Überwachungskameras.

    Mehr
  • Warum kann ein Kabel, das den Zertifizierungstest nicht besteht, dennoch problemlos Daten übertragen? 27/03/2018

    Häufig kommt die Frage auf, warum ein Kabel, das den Zertifizierungstest nicht bestanden hat trotzdem Daten problemlos überträgt. Um dies umfassend zu beantworten, muss vorab auf den Unterschied zwischen den Leistungsanforderungen für die unterschiedlichen Datenraten und den Leistungskategorien der Verkabelung hingewiesen werden. 

    Mehr