Neue Leistungsmerkmale der jüngsten Software-Updates für den NaviTEK NT

05/01/2018

Neue Leistungsmerkmale der jüngsten Software-Updates für den NaviTEK NT

Die Nachfrage nach den Netzwerktestern der Modellreihe NaviTEK NT steigt kontinuierlich an. Die jüngsten Software-Updates fördern diese Entwicklung durch einige neue, effiziente Funktionen.

So unterstützt der NaviTEK NT jetzt eine noch breitere Palette bestehender und neuer Switche, darunter von Brocade, Huawei und Cisco. In Verbindung mit der zusätzlichen Decodierung des herstellerunabhängigen Layer-2-Protokolls, LLDP, können Systemintegratoren die Angaben zum Port, darunter Port-Nummer, VLAN, MAC-Adresse, Port-Charakterisierung und IP-Adresse auf dem Display des Testers ablesen. Das Abfangen von LLDP-/CDP-/EDP-Frames während der Switch-Negotiation ermöglicht weitere Zeiteinsparungen. Das Update bietet auch die erweiterte Decodierung von Angaben zur CDP/LLDP-Porterkennung am VLAN oder VoIP-VLAN in Switchen von Cisco, HP und Huawei.

Zudem können Kunden, die Twisted-Pair-Kabel nicht nur mit RJ-45-Steckverbindern einsetzen, jetzt auswählen, welche Adern im Kabel zu testen sind, so dass der NaviTEK NT einen entsprechenden Verdrahtungstest mit exaktem Pass/Fehler-Ergebnis ausgibt. Ermöglicht wird dieses Leistungsmerkmal durch eine erweiterte Liste von Verdrahtungsplan-Vorlagen für gängige Kabeltypen, einschließlich von Kabeln wie USOC, COAX, Profinet, ISDN und Deutsche-Bahn-Spezifikationen. Für den Verdrahtungstest besteht jetzt auch die Möglichkeit, kundenspezifisch angepasste Vorlagen zu erstellen. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn mit einem Kabel gearbeitet wird, das weniger als acht Adern besitzt oder wenn nicht alle Adern verwendet werden. Bisher hat der NaviTEK NT in diesem Fall ein Fehl-Ergebnis ausgegeben, da der Tester in seiner Standardkonfiguration generell versucht, acht Adern zu testen. Ab sofort überprüft der NaviTEK NT alle kundenspezifischen/proprietären Verkabelungssysteme.

Nach dem Software-Update ist es den Technikern zudem möglich, im NaviTEK NT den gewünschten Testmodus, also Verkabelung, Netzwerk oder Switch manuell auszuwählen. Damit kann die Testdauer um bis zu 30 % zu verkürzt werden, da nun nicht mehr abgewartet werden muss, bis der NaviTEK NT den Testtyp automatisch erkannt hat. Die automatische Erkennung bleibt jedoch erhalten, um den Anwendern eine möglichst breite Palette von Optionen zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt gewährleisten die Updates für den NaviTEK NT bei komplexen Verdrahtungsplänen eine höhere Genauigkeit der Fehlererkennung und beheben kleine Softwarefehler.

Klicken Sie hier, um das kostenlose Software-Update für den NaviTEK NT Plus und den NaviTEK NT Pro herunterzuladen. Mehr Informationen zu unserem Portfolio an Datenkabel-Zertifizierern und Netzwerktestern finden Sie auf unserer Website.

Aktuelle Artikel

  • Kostenloses Webinar im Dezember: Mühelose Installation von Überwachungskameras 13/11/2018

    Das nächste kostenlose Webinar von IDEAL Networks findet im Dezember statt und empfiehlt sich besonders für Installateure von Sicherheitssystemen!

    Mehr
  • Neuer einfacher Konfigurationsmodus für den Kabelzertifizierer LanTEK® III von IDEAL Networks 13/11/2018

    Die Kabelzertifizierer der LanTEK® III Serie von IDEAL Networks sind jetzt über einen neuen Modus noch leichter konfigurierbar.

    Mehr
  • Inzahlungnahme des Kabelzertifizierers DTX verlängert! 07/11/2018

    IDEAL Networks verlängert sein Angebot zur Inzahlungnahme des Kabelzertifizierers DTX. Damit haben Sie noch länger Zeit, 3500 € für einen brandneuen LanTEK® III zu sparen.

    Mehr
  • Mit Prämien von IDEAL Networks sparen Sie mehr als 1.900 Euro für Kabeltester 11/10/2018

    Auch dieses Jahr startet wieder unsere Sonderaktion zum Jahresende für Netzwerktester. Dabei sind einige fantastische Angebote, mit denen Sie bis zu 1.930 Euro sparen können.

    Mehr
  • Kostenloses Webinar im November 2018: Fehlerdiagnose an passiven Netzen und Datenleitungen 10/10/2018

    Das nächste kostenlose Webinar von IDEAL Networks findet im November 2018 statt und vermittelt Netzwerktechnikern und Installateuren von Datenleitungen einige praktische Tipps zur Fehlerdiagnose an Netzwerken.

    Mehr