Netzwerk trifft Planer

05/07/2016

Netzwerk trifft Planer | Industrie | Automation | Rechenzentrum

Netzwerk trifft Planer

 

Bei der Planung von Gebäuden, Industrieanlagen oder Rechenzentren werden Sie heutzutage mit verschiedensten Aufgaben konfrontiert, insbesondere mit der Vernetzung und Zusammensetzung verschiedenster Endgeräte. Wir wollen Ihnen bei der Veranstaltung „Netzwerk trifft Planer“ komprimierte technische Inhalte näher bringen, mit der Möglichkeit, sicherer im täglichen Umgang mit der passiven Verkabelung zu werden.

Den Themenschwerpunkt legen wir bei dieser Veranstaltung auf die Glasfasertechnik, welche mit den kontinuierlich steigenden Datenübertragungsraten immer relevanter wird. In der täglichen Planung von strukturierter Verkabelung für Gebäude-, Industrienetzwerke und in Rechenzentren muss die Glasfasertechnik daher immer häufiger berücksichtigt werden, um die Leistungsfähigkeit für aktuelle und zukünftige Anforderungen sicherzustellen.

Vier führende Hersteller aus dem Bereich der passiven Verkabelung stehen Ihnen ein Tag in der Region Freiburg zur Verfügung, damit sie für Ihre Planungen und täglichen Anforderungen über den aktuellen Stand der Technik informiert werden.

Datum: Dienstag 26.07.2016
Eintreffen: 9:00 Uhr | Ende ca. 16:30 Uhr
Ort: Rathaus/Gemeinde Au (Bürgersaal) | Dorfstraße 25 | 79280 Au im Hexental
www.buergerhaus.au-hexental.de/raeume/buergersaal

Sie erhalten Vorträge und Informationen von folgenden Herstellern:

Inhalte:

  • Aktueller Stand der Normung ISO und EN 50173
  • Grundlagen Glasfasertechnik / New Generation Multimode Fiber OM4+ bzw. OM5
  • Glasfaserverarbeitungsqualitäten, Langzeitverhalten der Glasfaserstecker
  • Abnahmemessungen OTDR, Dämpfungsmessung und die Geräte, sowie Lesen eines Messprotokolls Kupfer und Glasfaser, auf was ist zu achten?
  • Die Zukunft des Rechenzentrums, neue Aspekte für die Rechenzentrumsinfrastruktur

Desweiteren erwartet Sie:

  • Live Vorführung Produktion einer fertig konfektionierten Glasfaserstrecke
  • Spleißung: Live Vorführung eines Spleißes bzw. Verarbeitung einer METZ CONNECT Spleißbox
  • Informationsstand über METZ CONNECT Kupfertechnik, Produkte und Neuheiten
  • Emerson/Knürr Gehäuse für die passive Verkabelung von Wandgehäuse bis zum Rechenzentrum
  • Live Messung einer Glasfaserstrecke, Abnahmemessung mit IDEAL NETWORKS Messgeräte

Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bitte melden Sie sich bis zum 15.07.2016 an (hier klicken), damit wir Unterlagen und die Handouts vorbereiten können.

Wir freuen uns auf einen interessanten Tag mit Ihnen gemeinsam!

Aktuelle Artikel

  • Die Vorteile von Tier-2-Tests an Glasfaserkabeln 25/09/2017

    Bei der Installation und Wartung von Glasfaser-Netzwerken wird ein optisches Zeitbereichsreflektometer (OTDR: Opitcal Time Domain Reflektometer) eingesetzt, um eine erweiterte „Tier-2“-Zertifizierung der Glasfaserverkabelung durchzuführen.

    Mehr
  • IDEAL Networks eröffnet Niederlassung in Australien 06/09/2017

    Der renommierte Hersteller von Datenkabel- und Netzwerktestern, IDEAL Networks, eröffnet ein neues Büro in Melbourne, Australien, um Händler und Netzwerkinstallateure direkt vor Ort betreuen zu können.

    Mehr
  • Ermittlung der tatsächlichen Leistung eines installierten Verkabelungssystems 30/08/2017

    Ein Zertifizierer kann mehr, als nur Defekte an Komponenten und Arbeitsqualität bei der Installation nachweisen. Die zweite wichtige Aufgabe ist, die tatsächliche Leistung eines installierten Verkabelungssystems nach TIA/ISO/EN zu ermitteln.

    Mehr
  • Sparen Sie bei den FiberTEK III-Modulen bis zu 2.000 €! 30/08/2017

    Verpassen Sie nicht die Chance, in den kommenden Monaten bei den FiberTEK III-Modulen jetzt bis zu 2.000,00 € zu sparen.

    Mehr
  • Neuer Careplan für LAN-Zertifizierer sichert Investitionen 15/08/2017

    Für Installateure von Datenkabeln und Techniker, die einen Kabelzertifizierer kaufen oder einsetzen, ist es wichtig, über einen Wartungsplan zu verfügen, der möglichst geringe Betriebskosten gewährleistet und gleichzeitig etwaige Ausfallzeiten verringert.

    Mehr