Installateure bewerten die Notwendigkeit von Kabelzertifizierern als zu hoch

06/02/2018

Installateure bewerten die Notwendigkeit von Kabelzertifizierern als zu hoch

Trotz der finanziellen Belastung, die die Investition in einen Kabelzertifizierer darstellt, gaben Installateure in einer von IDEAL Networks durchgeführten Befragung häufig an, dass ihre Arbeit effizienter wäre, wenn mehr Zertifizierer zur Verfügung stünden. Diese Aussagen sind aber eher darauf zurückzuführen, dass viele Installateure der Auffassung sind, dass für die meisten Netzwerkinstallationen Kabelzertifizierer unverzichtbar seien.

Dabei wird ein Kabelzertifizierer nur für jene Projekte benötigt, für die in der Spezifikation eine Zertifizierung vorgeschrieben ist damit eine Gewährleistung der Komponentenhersteller erreicht wird. IDEAL Networks hat Projekte, die die Kabelinstallateure im Rahmen ihres Geschäftsmodelles realisieren, analysiert und festgestellt, dass eine Gewährleistung nur bei etwa 25 % der Aufträge gefordert ist. Demzufolge muss ein Kabelinstallateur möglicherweise nicht in weitere Zertifizierer investieren, um die Produktivität zu verbessern.

Viele Kabelinstallateure nutzen Zertifizierer zum Test und zur Projektdokumentation damit sie die Gewissheit haben, dass das installierte Netzwerk die geforderte Leistung erbringt. Zudem sind sie somit in der Lage, bei etwaigen Reklamationen seitens der Kunden, einen Leistungsnachweis vorzulegen. Es ist unbenommen, dass ein Zertifizierer ein nützlicher, vielseitiger Tester ist - dennoch reicht ein Transmission-Tester vollkommen aus, um zur Kontrolle bestimmter Abläufe auf der Schicht 1 des Netzwerks alle wichtigen Daten zur Verfügung zu stellen.

Bei 75 % aller Projekte, für die keine Herstellergarantie gefordert ist oder die Spezifikationen keinen Zertifizierer verlangen, sind günstige Kabel- und Netzwerk-Transmission-Tester wie der SignalTEK® CT oder SignalTEK NT von IDEAL Networks vollkommen ausreichend, um aussagekräftige Leistungsnachweise gemäß der gültigen Standards zu erstellen. Dieser Tester-Typ, der komfortabel zu bedienen ist, erlaubt dem Installateur diejenigen Daten zu erfassen, die er für seine eigene Dokumentation benötigt und die er in Form von professionellen PDF-Berichten an den Kunden übergeben kann.

Vor allem erweisen sich diese Tester in den Anschaffungskosten als weitaus günstiger, so dass es den meisten Unternehmen möglich wäre, alle Techniker mit einem eigenen Messgerät auszustatten. Anstatt in weitere Zertifizierer zu investieren können Installateure den Testanforderungen der Kunden auch mit einem cleveren Mix aus unterschiedlichen Geräten absolut gerecht werden. So wären sie mit einer Kombination aus einer größeren Zahl von Transmission-Testern und einigen Kabelzertifizierern wie dem IDEAL Networks LanTEK® III in der Lage, ihren Investitionsaufwand um bis zu 57 % zu senken.

Um die Installateure und Systemintegratoren dabei zu unterstützen, einen für ihre konkreten Anforderungen maßgeschneiderten Tester-Mix auszuwählen, hat IDEAL Networks unter der Bezeichnung „Test4Less“ ein neues Lösungspaket auf den Markt gebracht. Dieses Lösungspaket umfasst Produkte, Serviceverträge und verschiedene Zahlungsoptionen. Auf Grundlage der Ergebnisse, die im Rahmen dieser 18-monatigen Umfrage unter Kabelinstallateuren ermittelt wurden, hat IDEAL Networks dieses Test4Less-Programm aufgelegt, das dazu beiträgt den Investitionsaufwand zu verringern, die Produktivität zu steigern und das Betriebskapital zu schonen.

Für Unternehmen, die Zertifizierer benötigen aber ihr Umlaufvermögen mit dieser Investition nicht belasten wollen, bietet Test4Less eine neue „Pay-As-You-Test“-Option (PAYT) an, über die es möglich ist, den Bestand an Zertifizierern nicht mehr als Investition, sondern als Betriebsausgabe zu führen.

Mit PAYT kann der Installateur ein Testguthaben für den Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks kaufen und bei Bedarf jederzeit bequem und einfach wieder auffüllen. Dabei besteht zusätzlich die Wahlmöglichkeit zwischen der PAYT-Kaufoption bei der das Messgerät nach einer Anzahlung dem Installateur gehört oder einer kostenlosen Leih-Option. In letzterem Fall bleibt das Messgerät Eigentum von IDEAL Networks  eine Anzahlung ist nicht erforderlich. Wählt der Installateur hingegen die „Pay-As-You-Test“-Kaufoption für einen neuen Kabelzertifizierer ist nur eine Anzahlung von 3.000 € * zu leisten.
*Gültig ab drei Zertifizierern der Marke LanTEK III.

Weitergehende Informationen sowie eine kostenlose Vorführung erhalten Sie unter www.test4less.net/de.

Detaillierte Ausführungen zu den Ergebnissen der Umfrage von IDEAL Networks finden Sie in dem Whitepaper „Fünf Handicaps für Netzwerkinstallateure“, das unter folgendem Link zur Verfügung steht: https://www.idealnetworks.net/_global-assets/education/white-papers/marktumfrage-test4less-f%C3%BCnf-handicaps-f%C3%BCr-netzwerkinstallateure.pdf

Aktuelle Artikel

  • Kostenloses Webinar im Dezember: Mühelose Installation von Überwachungskameras 13/11/2018

    Das nächste kostenlose Webinar von IDEAL Networks findet im Dezember statt und empfiehlt sich besonders für Installateure von Sicherheitssystemen!

    Mehr
  • Neuer einfacher Konfigurationsmodus für den Kabelzertifizierer LanTEK® III von IDEAL Networks 13/11/2018

    Die Kabelzertifizierer der LanTEK® III Serie von IDEAL Networks sind jetzt über einen neuen Modus noch leichter konfigurierbar.

    Mehr
  • Inzahlungnahme des Kabelzertifizierers DTX verlängert! 07/11/2018

    IDEAL Networks verlängert sein Angebot zur Inzahlungnahme des Kabelzertifizierers DTX. Damit haben Sie noch länger Zeit, 3500 € für einen brandneuen LanTEK® III zu sparen.

    Mehr
  • Mit Prämien von IDEAL Networks sparen Sie mehr als 1.900 Euro für Kabeltester 11/10/2018

    Auch dieses Jahr startet wieder unsere Sonderaktion zum Jahresende für Netzwerktester. Dabei sind einige fantastische Angebote, mit denen Sie bis zu 1.930 Euro sparen können.

    Mehr
  • Kostenloses Webinar im November 2018: Fehlerdiagnose an passiven Netzen und Datenleitungen 10/10/2018

    Das nächste kostenlose Webinar von IDEAL Networks findet im November 2018 statt und vermittelt Netzwerktechnikern und Installateuren von Datenleitungen einige praktische Tipps zur Fehlerdiagnose an Netzwerken.

    Mehr