IDEAL Networks macht Installateure auf die aktualisierten Glasfaser-Testnormen aufmerksam

20/01/2017

IDEAL Networks macht Installateure auf die aktualisierten Glasfaser-Testnormen aufmerksam

Zurzeit ändern sich die internationalen Normen für Tests von Glasfaserkabeln mit EF-konformen Lichtquellen. Tim Widdershoven von IDEAL Networks zufolge werden sich die neuen Normen von ISO/IEC und ANSI/TIA deutlich auf die von den Installateuren benötigten Messmittel auswirken.

„Die neuen Encircled-Flux (EF)-konformen Testnormen werden nach und nach Eingang in Verträge und Kundenanforderungen finden.“, meint Tim Widdershoven, Global Marketing Manager bei IDEAL Networks. „Die Installateure sind auf präzise und konforme Messungen angewiesen. Um aber einwandfreie Tests ausführen zu können, müssen sie mit der richtigen Messtechnik ausgerüstet sein.“

Die Norm ISO/IEC 14763-3:2014 spezifiziert Systeme und Verfahren für die Sichtprüfung und Tests von installierten Glasfaserverkabelungen gemäß den Standards zur Gebäudeverkabelung, während sich die Norm ANSI/TIA-526-14 auf Dämpfungsmessungen von Multimodefasern bezieht. Beide Normen werden noch in diesem Jahr aktualisiert. Sie sollen sicherstellen, dass alle Testsysteme, unabhängig vom Hersteller, für die gemessene Faser die gleichen Dämpfungswerte ausgeben.

„Um bei den neuen Testanforderungen auf dem Laufenden zu bleiben, sollten die Installateure schon jetzt darauf achten, dass die Messleitungen ihrer Leistungspegelmesser und Lichtquellen mit Referenzsteckverbindern ausgestattet sind.“, erläutert Widdershoven. „Zudem müssen sie wissen, welche Messgeräte und Verfahren in den verschiedenen Einsatzszenarien konforme Testergebnisse sicherstellen, und beispielsweise die Unterschiede zwischen LED- und VCSEL-Lichtquellen kennen.“

Die wichtigste Änderung betrifft jedoch die Einführung von EF-konformen Tests, die dafür sorgen sollen, dass alle optischen Tester unter gleichen Bedingungen identische Messergebnisse ausgeben. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Installateure ihren Bestand an optischen Messmitteln um EF-konforme Vorlauffasern erweitern müssen. Da VCSEL-Lichtquellen für EF-konforme Messungen nicht zulässig sind, ist ein Umstieg auf LED-Lichtquellen unverzichtbar.

Für die schnelle und mühelose Zertifizierung von Singlemode- und Multimodefasern großer Bandbreite bieten sich die FiberTEK III Adapter für den Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks an, die auch EF-konforme Tests unterstützen. Die FiberTEK III Adapter erlauben die umgehende und problemlose Tier-1-Zertifizierung und halten in Verbindung mit EF-Vorlauffasern auch die neuen EF-konformen Faserspezifikationen von 2016 ein.

Um eine volle Kostenkontrolle zu gewährleisten, wurden die Tester LanTEK III und FiberTEK III als modulare Lösungen konzipiert, so dass die Kabelinstallateure nur in die Komponenten investieren müssen, die sie wirklich benötigen.

„In ihrer Kombination schaffen Referenzsteckverbinder und Referenztestleitungen, EF-konforme Vorlauffasern sowie saubere Steckverbinder-Endflächen die optimalen Voraussetzungen für mehr erfolgreich bestandene Tests und weniger Zeitaufwand für die Störungsbehebung.“, betont Widdershoven. „Allerdings sollten die Techniker nicht vergessen, die Anschlüsse der Messtechnik und der Testleitungen bei jedem Einsatz zu reinigen. Denn wenn die Faserendflächen von Steckverbindern, Vorlauffasern oder Testeranschlüssen verschmutzt sind, können keine genauen Messergebnisse erzielt werden.“

Zur Unterstützung der Installateure erläutert IDEAL Networks in diesem Artikel ausführlich, wie Glasfasern mit EF-konformen Lichtquellen zu testen sind:

https://www.idealnetworks.net/DE/DE/News/Einsatz-EF-konformer-Lichtquellen-f%C3%BCr-Messungen-an-Glasfasern.aspx

Aktuelle Artikel

  • Sollten Sie mit einem Transmission-(Performance)-Tester oder einem Zertifizier arbeiten? 08/12/2017

    LAN-Kabelzertifizierer sind die erste Wahl, wenn es darum geht, Twisted-Pair-Kabel zu testen. Aber sind sie auch für andere Applikationen die richtige Wahl? Und wann sollten Sie stattdessen mit einem Transmission-Tester arbeiten?

    Mehr
  • Teure Kabelzertifizierer blockieren das Betriebskapital der Installateure 24/11/2017

    Eine jüngst von IDEAL Networks veröffentlichte Marktumfrage zeigt, dass die Kosten der Kabelzertifizierer für Netzwerk-Installationsunternehmen das Betriebskapital ernsthaft belasten.

    Mehr
  • IDEAL Networks wurde vom Cabling Installation & Maintenance 2017 Innovators Programm ausgezeichnet 14/11/2017

    IDEAL Networks wurde für sein Lösungspaket Test4Less von den Juroren des jährlichen Innovators Awards Programms von dem US-Amerikanischen Fachmagazin Cabling Installation & Maintenance mit einem Preis gewürdigt.

    Mehr
  • Sparen Sie bis zu 1.930 € mit der IDEAL Networks-Sonderaktion 02/11/2017

    IDEAL Networks startet wieder eine Sonderaktion zum Jahresende. Bis zum 31. Januar 2018 erhalten Sie beim Kauf eines LanTEK III, LanXPLORER Pro, SignalTEK NT oder VDV II Pro von IDEAL Networks eine attraktive Gratis-Prämie.

    Mehr
  • 3 Gründe, warum jeder Techniker einen Tester zur Verfügung haben sollte 01/11/2017

    Eine von IDEAL Networks kürzlich durchgeführte Umfrage bei Installateuren hat ergeben, dass sich mehrere Techniker häufig einen Zertifizierer teilen, um die Kosten zu senken.  Nachfolgende drei Punkte zeigen die Vorteile auf, wenn jeder Techniker einen eigenen Tester für seine Arbeit verfügbar hat.

    Mehr