Ermittlung der tatsächlichen Leistung eines installierten Verkabelungssystems

30/08/2017

Ermittlung der tatsächlichen Leistung eines installierten Verkabelungssystems

Ein Zertifizierer kann mehr, als nur Defekte an Komponenten und Arbeitsqualität bei der Installation nachweisen. Die zweite wichtige Aufgabe ist, die tatsächliche Leistung eines installierten Verkabelungssystems nach TIA/ISO/EN zu ermitteln.

Es gilt als nahezu sicher, dass Steckverbinder und Kabel von Markenherstellern für die Kategorien 5e, 6 oder 6A die erwartete Leistung zur Verfügung stellen. Jedoch können durch z.B. unsachgemäßen Anschluss oder fehlerhafte Komponenten in der Praxis Qualitätsschwankungen auftreten. Daher weiß der Installateur ohne eine Vor-Ort-Zertifizierung nie, ob die Installation tatsächlich die geforderte Leistung liefert. Wer sichergehen möchte, dass die verwendeten Komponenten die benötigten Kennwerte tatsächlich erfüllen, sollte stets renommierte Marken (Siehe Symbole in Abbildung 1) wählen, nicht auf Billigware zurückgreifen und mit einem Zertifizierer nachweisen, dass die Installation die Leistungsvorgaben erfüllt.

Abbildung 1:

Diese standardisierten Symbole sind in den Normenreihen ISO 11801 und TIA 568 definiert und informieren über die Leistungskategorie der Steckverbinder. Allerdings sind auch sie keine absolute Garantie dafür, dass die versprochene Leistung tatsächlich erbracht wird.

Eine Anmerkung zu „Klassen“ und „Kategorien“. Die ISO/IEC verwendet den Begriff „Klasse“ und die ANSI/TIA den Begriff „Kategorie“, um die Leistungsstufen der installierten Übertragungsstrecken (Link) zu definieren. Beide Organisationen nutzen den Begriff „Kategorie“ zur Beschreibung der Leistung von Komponenten. Daher besteht ein Channel der ISO/IEC-Klasse EA aus Komponenten der ISO/IEC-Kategorie 6A.

Selbst bei der Entscheidung für eine Premium-Marke besteht noch immer ein gewisses Risiko, da diese Marken heute häufig das Ziel von Produktfälschern sind, die hoffen, vom guten Ruf renommierter Anbieter zu profitieren. Nicht selten testen Installateure die Produkte von Premium-Marken mit Zertifizierern, nur um festzustellen, dass die installierte Übertragungsstrecke insgesamt die Tests nicht besteht. Wenn sie die Komponenten dann beim Hersteller reklamieren, erfahren sie, dass es sich um Fälschungen handelt. Wenn der Installateur diese Installation nicht mit einem Zertifizierer getestet hätte, würde der Kunde wahrscheinlich niemals wissen, dass gefälschte Komponenten verwendet wurden.

Mehr über die von IDEAL Networks zum Testen und Zertifizieren angebotene Prüf- und Messtechnik erhalten Sie auf unserer Website.

 



Aktuelle Artikel

  • Der Unterschied zwischen Kabelzertifizierung und Übertragungstests 20/04/2018

    Die richtige Entscheidung, ob ein Kabelzertifizierer oder ein Übertragungstester zum Einsatz kommen soll, kann mitunter nicht ganz einfach sein. Das gilt umso mehr, wenn die einzelnen Hersteller unterschiedliche Informationen bereitstellen.

    Mehr
  • Leistungstests an Sicherheits-, Alarm- und Kontrollsystemen sowie Sprach- und Datenleitungen 16/04/2018

    Wenn es um die Leistungsprüfungen geht, wird es immer schwieriger, Sprach- und Datensysteme von Alarm-, CCTV-, Zugangskontroll-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen zu unterscheiden. Mit heutiger Messtechnik ist das auch nicht mehr unbedingt vonnöten, denn es stehen zwischenzeitlich Leistungstester zur Verfügung, die die Datenübertragung und die Verkabelung unabhängig von der Applikation überprüfen können. 

    Mehr
  • Zubehör für den Kabelzertifizierer LanTEK II oder LanTEK III clever wählen 12/04/2018

    Der Kabelzertifizierer LanTEK III von IDEAL Networks ist bei vielen Firmen tagtäglich im Einsatz, da er die internationalen Zertifizierungsnormen der ISO/TIA einhält und eine breite Palette von Fehlerdiagnosefunktionen bietet.

    Mehr
  • Erster Tester für Überwachungskameras mit ONVIF-Protokoll und kompletter Netzwerkdokumentation 27/03/2018

    IDEAL Networks bringt den neuen SecuriTEST IP für Videokamerassysteme auf den Markt. Dieser neue Tester empfiehlt sich für die Installation, das Testen und die Fehlerdiagnose von IP-/digitalen-, HD-Koaxial- und analogen CCTV-Überwachungskameras.

    Mehr
  • Warum kann ein Kabel, das den Zertifizierungstest nicht besteht, dennoch problemlos Daten übertragen? 27/03/2018

    Häufig kommt die Frage auf, warum ein Kabel, das den Zertifizierungstest nicht bestanden hat trotzdem Daten problemlos überträgt. Um dies umfassend zu beantworten, muss vorab auf den Unterschied zwischen den Leistungsanforderungen für die unterschiedlichen Datenraten und den Leistungskategorien der Verkabelung hingewiesen werden. 

    Mehr